Pfefferminzsirup – vielseitig verwendbar und einfach herzustellen

Pfefferminzsirup ist ein Sirup, das aus Pfefferminzblättern, Wasser und Zucker oder Melasse hergestellt wird, oftmals unter Zugabe von Zitronenauszügen. Trotz seiner Vielseitigkeit ist es erstaunlich schwer erhältlich, am ehesten bekommt man noch ein „Sirop de Menthe verte“ des bekannten französischen Herstellers Monin.

„Verte“ („grün“) bezieht sich auf die Farbe des Produkts, da es auch ein farbloses Pfefferminzsirup gibt, das sich im Geschmack allerdings kaum von dem grünen unterscheidet. Wer Zugang zum Gastronomie-Großhandel hat, wird es dort sicher finden, ansonsten ist es über verschiedene Online-Shops erhältlich. Und wer nach Frankreich fährt, wird in den dortigen, gut sortierten Supermärkten fündig.
Zum Glück lässt sich Pfefferminzsirup aber auch recht einfach nach diesem Rezept selber machen: man benötigt dazu nur eine entsprechende Menge frischer Pfefferminzblätter, für eine Flasche Pfefferminzsirup etwa zwei Hände voll, dazu Wasser und ungefähr ein Kilogramm Zucker. Um den Geschmack etwas ansprechender zu gestalten, fügt man noch zwei oder drei Zitronenscheiben oder ein wenig Essig dazu.

Zunächst übergießt man die leicht gereinigten Pfefferminzblätter und die Zitronenscheiben mit einem Liter kochendem Wasser, um die Blätter dann für etwa vier Tage im Wasser bei kühlen Temperaturen langsam mazerieren zu lassen. Nach dem Abseihen erhitzt man die inzwischen dunkelgrüne Flüssigkeit unter langsamer Zugabe des Zuckers. Hat sich aller Zucker aufgelöst, dickt man die Flüssigkeit auf schwachem Feuer bis zur gewünschten Dicke ein, was ungefähr 15 Minuten dauert. Den fertigen Pfefferminzsirup gibt man dann in eine Flasche geeigneter Größe und lässt ihn abkühlen. Bei Aufbewahrung im Kühlschrank hält sich dieses natürliche Pfefferminzsirup ohne Zugabe künstlicher Zusätze oder Konservierungsstoffe gut einen Monat.

Pfefferminzsirups leisten sowohl in der Bar als auch in der Küche gute Dienste: sie verleihen den typischen, frischen Pfefferminzgeschmack und geben den Produkten, für die sie verwendet werden, eine schöne grüne Farbe – zumindest, wenn es sich um den grünen Pfefferminzsirup handelt.

Monin Pfefferminzsirup

Monin Pfefferminzsirup

Häufig verwendet wird Pfefferminzsirup zur Herstellung von schmackhaftem Pfefferminzeis und Pfefferminzpralinen. In der Küche dient es als Farbe und Aroma gebender Bestandteil von Tortenglasuren, denen es diesen typischen, leckeren „After-Eight-Geschmack“ gibt, aber auch für Pfefferminz-Kakao oder zur Aromatisierung von Kaffee. In der Bar stellt man mit Pfefferminzsirup viele Cocktails her, wie etwa den Grasshopper oder den Mint Julep. – Und dann ist da noch die frisch-minzige Pfefferminzbowle, die perfekte Erfrischung an heißen Tagen!

Foto: Amazon PartnerNet

Mehr Informationen:

Wuestenigel