Plattenheizkörper vom Profi

In modernen Heizungsanlagen von Neubauten oder bei Sanierungen und Erneuerungen von alten Gebäuden werden die bisherigen Heizkörper oft durch neue ersetzt. Zum Einsatz kommen häufig Plattenheizkörper, die im Gegensatz zu herkömmlichen Radiatoren Vorteile aufweisen. In neuen Gebäuden und bei der Altbausanierung wird in der Regel eine Einbauart an der flachen Wand für Heizkörper angestrebt. Etwaige vorhandene Nischen für die voluminösen Radiatoren werden wegen einer besseren Wärmedämmung der Wand bei Altbauten geschlossen. Bei Neubauten ermöglicht die gerade durchgezogene Wand eine preiswerte Wandkonstruktion. Für die Verlegung von Estrich und Fußbodenbelägen entfallen so Ecken und Nischen, was sich bei der späteren Raumpflege positiv bemerkbar macht und arbeitserleichternd wirkt. Plattenheizkörper werden aus Stahlblech oder Aluminium angefertigt und sind für verschiedene Heizungsarten verwendbar. Wichtig ist als Medium für den Wärmetransport die Verwendung von Wasser oder vergleichbaren Flüssigkeiten, elektrische Varianten sind erhältlich.

Vorteile gegenüber anderen Bauformen

Der Einsatz von Plattenheizkörpern birgt gegenüber anderen Bauformen den Vorteil des sehr geringen Platzbedarfes. Die Dicke beträgt nur wenige Zentimeter und verringert daher die Raumgröße nur unwesentlich. Plattenheizkörper neigen wegen ihrer geschlossenen Fläche nicht zum Verstauben und sind daher besonders pflegeleicht und einfach zu reinigen.

Ihre Wärmeleistung kann für jede Raumgröße passend ausgelegt werden und beruht auf den gewählten Abmessungen und damit der Strahlungsfläche des Heizkörpers. Sie sind mit einfachen Haltern an der Wand zu befestigen und können mit Thermostatventilen ausgerüstet werden. Sie lassen sich wie andere Typen von Heizkörpern über ein mechanisches Drehventil entlüften. Üblich sind weiße oder farbig lackierte Plattenheizkörper aus Stahlblech oder Aluminium. Edle Varianten aus Edelstahl sind häufig für Küchen oder Badezimmer im Einsatz.

Plattenheizkörper vom Profi

Markenhersteller von Plattenheizkörpern sind Kermi, Buderus, Arbonia oder Brötje. Sie liefern zahlreiche Typen und Maße für horizontal oder vertikal montierbare Plattenheizkörper. Empfehlenswert ist die Planung durch einen Fachbetrieb, um die richtige Wärmeleistung des Heizkörpers zu gewährleisten. Die Montage und der Anschluss sind bei Fachbetrieben in guten Händen, da ein Eingriff in den Wasserkreislauf der Heizungsanlage erforderlich wird. Elektrisch betriebene Plattenheizkörper sind von dieser Einschränkung nicht betroffen. Sie benötigen jedoch eine Stromzufuhr und sollten wegen der hohen Anschlussleistung nicht an Mehrfachsteckdosen sondern nur an eigens dafür verlegten Kabeln betrieben werden.

Mehr Informationen:

Wuestenigel