Der Husqvarna Aufsitzmäher im Test

Das Unternehmen Husqvarna ist eines der ältesten in Europa. Es wurde schon 1689 in Schweden gegründet und beschäftigte sich zunächst mit dem Bau von Waffen. Schon bald kamen weitere Produkte in Richtung Fahrzeugbau hinzu. 1978 wurde Husqvarna von der schwedischen Gruppe Electrolux aufgekauft. Der Name lebte allerdings unverändert weiter. Heute produziert das Unternehmen Motorräder, Maschinen für die Waldarbeit und Gartenpflegegeräte. Außerdem ist Husqvarna einer der weltgrößten Produzenten von Outdoorzubehör. Die mit Verbrennungsmotoren angetriebenen Maschinen genießen einen hervorragenden Ruf und sind weit verbreitet. Zu den Geräten für die Garten- und Landschaftspflege gehören zum Beispiel die von Husqvarna produzierten Aufsitzmäher. Sie eignen sich für die Pflege von größeren Rasenflächen wie Parkanlagen, Golfplätzen oder Sportanlagen. Sie werden von Privatleuten mit großen Grundstücken ebenfalls gerne eingesetzt.

Mähgeräte mit zusätzlichen Funktionen

Husqvarna Aufsitzmäher sind Spezialgeräte mit extrem kleinem Wendekreis. Das Modell ZTH ist sogar in der Lage auf der Stelle zu wenden und wird als Nullwendekreismäher vermarktet. Die Husqvarna Aufsitzmäher der Baureihe Rider begnügen sich jedoch mit sehr engen Radien. Sie haben insgesamt 11 verschiedene Modelle in der Palette und verfügen über Allradantrieb.

Das Mähwerk befindet sich im Frontbereich, während der Grasschnitt durch einen Heckauswurf das Fahrzeug verlässt. Als Husqvarna Aufsitzmäher sind auch die Gartentraktoren CTH 171 und CTH 135 zu verwenden. Sie können mit einem Mähwerk ausgerüstet werden und leisten mit anderen Zubehörteilen auch andere Dienste. So können sie zum Beispiel mit einem Schneeschild zur Räumung von größeren Flächen eingesetzt oder mit einem Drehbesen als Kehrmaschine umgerüstet werden. Diese vielseitig verwendbaren Gartentraktoren werden von Privatkunden sehr geschätzt, weil sie neben dem Rasenmähen zu anderen Aufgaben herangezogen werden können.

Husqvarna Ersatzteile und Service

Für Husqvarna Aufsitzmäher und ihre Versorgung mit Ersatzteilen und einem Reparaturservice unterhält das Unternehmen zahlreiche Stützpunkte und Händler. Eine Versorgung der Geräte ist daher auch in Deutschland flächendeckend gewährleistet.

Für die ambitionierten Selbermacher sind Ersatzteile auch im Internet oder Versandhandel erhältlich. So können zum Beispiel Keilriemen oder Messer für die Mähwerke einfach bestellt werden. Husqvarna Aufsitzmäher oder ihr Zubehör können Kunden oft günstig gebraucht kaufen. Ganze Fahrzeuge oder Teile werden bisweilen auf Ebay in den Rubriken Fahrzeuge, Werkzeuge und Maschinen günstig angeboten.

Mehr Informationen:

Wuestenigel