0

DWS Investa – ein deutsches Flaggschiff hält Kurs

Der DWS Investa Fonds (ISIN DE0008474008) ist mit seinen 54 Jahren der älteste Aktienfonds der DWS und der fünftälteste Fonds mit Anlageschwerpunkt deutsche Aktien. Der DWS Investa konzentriert sich auf große deutsche DAX-Unternehmen, sein Vergleichsindex ist der DAX30.

Mit 10% ist er zur Zeit (per 30.11.2010) am stärksten in Aktien der BASF investiert. Andere deutsche Blue Chips wie Siemens, Daimler, E.ON, Deutsche Telekom und Allianz zählen zu den weiteren größten Beteiligungen im Fondsportfolio. Der Fondsmanager Henning Gebhardt und sein Expertenteam bevorzugen neben den großen erfolgreichen DAX-Unternehmen / Platzhirschen auch kleinere und mittlere Unternehmen mit langfristigem Wachstumspotential. Immerhin knapp die Hälfte des gesamten Fondsvolumens ist mit weniger als je 3 % an Aktien einzelner Unternehmen investiert, was eine breite Streuung bedeutet.

Wenn auch die ausgewiesene Länderallokation des Fonds zu 100% in Deutschland liegt, so verteilt sich doch das Länderrisiko insofern, als alle mittleren und großen Unternehmen heute mehr oder weniger global aufgestellt sind, d.h. die Wertentwicklung des Fonds kann auch durch eine geschickte Auswahl solcher deutscher Unternehmen, die gerade international besonders wachsen oder in aufstrebenden Ländern erfolgreich agieren, gesteuert werden.

Mit dem wirtschaftlichen Aufstieg seit dem Tiefpunkt der Finanzkrise Ende 2008/Anfang 2009 und den zunehmend positiven Konjunkturdaten steigt der Kurs des DWS Investa wieder stetig, von kleineren Marktschwankungen abgesehen. Allerdings hat der aktuelle Kurs von 103,19 (23.12.2010) noch immer nicht die historische Spitze seiner Wertentwicklung vom Juli 2007 erreicht, als der Kurs auf 131,1 angestiegen war, bevor die größte globale Finanzkrise alle Börsenbarometer, und damit auch den DWS Investa, zum Einsturz brachte.

Sollten jedoch die erfreuliche Entwicklung der deutschen Wirtschaft sowie die Verbraucherstimmung auch in den Zielländern des deutschen Exports anhalten (nach Branchenaufteilung ist derzeit der DWS Investa am stärksten in zyklische Konsumgüter investiert), könnte das Fonds-Chart diese Erfolgsschwelle aus dem Sommer 2007 bald wieder durchbrechen. Auch mit dem aktuell zweitstärksten Branchenschwerpunkt des Fonds, den Grundstoffen, hat der Fondsmanager die erneut anziehende /ungebrochene / nachhaltige Rohstoffnachfrage der asiatischen Länder im Auge.

Für die Betrachtung der Kursentwicklung ist der Anlagehorizont entscheidend. Trotz Finanzkrise weist der DWS Investa über den 5-Jahres-Zeitraum eine ordentliche Wertentwicklung von 28,84% auf (per 23.12.2010). (Jemand, der vor drei Jahren allerdings eingestiegen ist, muss noch einen Wertverlust von -8,27% aussitzen, obwohl der Fondskurs allein in den letzten 24 Monaten um 20,28% gestiegen ist.)*

Während immer wieder einige Anleger solche Kursentwicklungen als Anlass zum Verkaufen nehmen, um sich eine Wertsteigerung ihrer Anlage zu sichern, erfreuen sich langfristig orientierte Investoren mit dem DWS Investa einer kontinuierlichen Wertentwicklung, die auch in Krisenzeiten im Vergleich zu anderen Deutschlandfonds relativ stabil bleibt. Dass der DWS Investa das breite Anlegervertrauen genießt, beweist sein Volumen: mit 3 Mrd EUR befindet er sich an dritter Stelle unter allen (bzw. unter den Top 3 aller) „Deutschlandfonds“ /Fonds mit Anlageschwerpunkt deutsche Aktien.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,20 / 5 bei 5 Stimmen)
Loading ... Loading ...

Mehr Informationen

Ähnliche Beiträge

Wuestenigel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *